8.3.1. Die Regulierung der Vordertüren

Die Regulierung der Klammer des Schlosses




DIE ANMERKUNG
Die Prozeduren der Regulierung der linken und rechten Vordertüren sind identisch.


Die Abb. 8.8. Die Zentrierungs- und Standardbolzen


DIE ANMERKUNG
In Zusammenhang damit, dass man bei der Regulierung der Türen die Zentrierungsbolzen nicht verwenden darf, die sich die Türschlingen zusammennehmen, ersetzen Sie mit ihren Bolzen mit den Scheiben (den Standardbolzen).



Die Abb. 8.9. Die Zutritte der Größe der Spielraüme der Türöffnungen


Schauen Sie die Vordertüren an und prüfen Sie, damit sich die Größe der Spielraüme der Türöffnungen in den Grenzen der Zutritte, die auf der Zeichnung 8.9 bezeichnet sind befand.

DIE ANMERKUNG
Die Größe der Zutritte ist in mm gegeben.

Wenn sich die Größe der Spielraüme von angegeben unterscheidet, regulieren Sie die Lage der Türen.

Die Abb. 8.10. Die Regulierung der prodolno-senkrechten Lage der Vordertür


Das spezielle Instrument 09812-00010 verwendet, schwächen Sie die Befestigung der Türschlingen und regulieren Sie die Lage der Türen in den senkrechten und längslaeufigen Lagen (der Abb. 8.10).
Der Moment des Zuges der Regelungsbolzen: 26 N·m.

Die Abb. 8.11. Die Regulierung ist es die Lagen der Vordertür pfeffer-wertikalnogo


Wenn es notwendig ist, regulieren Sie ebenso ist die Lage der Türen (die Abb. 8.11) pfeffer-wertikalnoje.
Der Moment des Zuges der Regelungsbolzen: 26 N·m.