6.8. Die Prüfung und die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen

Prüfen Sie die Größe des Laufs des Hebels des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen.
Schlürfen Sie den Hebel des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen bis zum Anschlag und zählen Sie die Anzahl der Nasenstüber auf.
Die Umstellung des Hebels des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen bei der Bemühung 200 N: 6–9 Nasenstüber
Die Umstellung des Pedals des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen bei der Bemühung 300 N: 3–6 Nasenstüber
Falls notwendig regulieren Sie den Lauf des Hebels des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen.

DIE ANMERKUNG
Vor der Regulierung stojanotschnogo die Bremsen überzeugen sich, dass der Spielraum des hinteren Bremsleistens reguliert ist (siehe niedriger).

Nehmen Sie den dekorativen Mantel ab.

Die Abb. 6.22. Die Kontermutter und die Regelungsmutter pedalnogo des Antriebes stojanotschnoj des Bremssystems


Schwächen Sie die Kontermutter und, die Regelungsmutter drehend, stellen Sie den geforderten Lauf des Hebels des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen (die Abb. 6.22, 6.23) fest.

Die Abb. 6.23. Die Kontermutter und die Regelungsmutter des Hebelantriebes stojanotschnoj des Bremssystems


Ziehen Sie die Kontermutter fest.
Der Moment des Zuges: 5,4 N·m für pedalnogo des Antriebes, 5,0 - für den Hebelantrieb.
Stellen Sie den dekorativen Mantel fest.