4.2.9.3. Die Anlage

Die Abb. 4.47. Die Anlage des unteren Isolators der Feder


Stellen Sie den unteren Isolator der Feder fest so, wie es auf der Zeichnung 4.47 vorgeführt ist.
Stellen Sie den Begrenzer des Laufs der Kompression auf den Stock fest.

Die Abb. 4.48. Die Kompression der Feder prered von der Anlage


Das spezielle Instrument verwendend, pressen Sie die Feder zusammen und stellen Sie sie auf die Theke (die Abb. 4.48) fest.

Die Abb. 4.49. Die richtige Anlage der Tasse der oberen Stütze der Theke


Stellen Sie die obere Stütze der Theke fest so, wie es auf der Zeichnung 4.49 vorgeführt ist, und vorübergehend ziehen Sie die Mutter der Befestigung fest.

Die Abb. 4.50. Die Orientierung der Tasse der oberen Stütze der Theke nach den Zeichen


Sorijentirujte die Tasse der Stütze der Theke so, wie ist es auf der Zeichnung 4.50 vorgeführt.

Die Abb. 4.51. Die Verzögerung der zentralen Mutter der oberen Stütze der Theke


Ziehen Sie die zentrale Mutter der oberen Stütze der Theke fest, den spezielle Instrument nicht abnehmend, das die Feder des Dämpfers zusammenpresst (die Abb. 4.51).
Der Moment des Zuges: 49 N·m.
Nehmen Sie das spezielle Instrument ab.
Ziehen Sie 3 Muttern der Befestigung der oberen Stütze der Theke fest.
Der Moment des Zuges: 39 N·m.

PRIMETSCHANE
Nach der Abnahme des speziellen Instruments, prüfen Sie die Richtigkeit der Anlage der oberen Stütze wieder

Ziehen Sie zwei Muttern der Befestigung von der unteren Seite der Theke des Dämpfers fest.
Der Moment des Zuges: 255 N·m.

Die Abb. 4.52. Die Ordnung der Verzögerung der Bolzen der Befestigung der Halterung des Bremsschlauches und des Geflechtes der Leitungen des Sensors der Frequenz des Drehens (ABS)


Ziehen Sie 2 Bolzen der Befestigung der Halterung des Bremsschlauches und des Geflechtes der Leitungen des Sensors der Frequenz des Drehens (ABS fest). Ziehen Sie sie in der Ordnung fest, die auf der Zeichnung 4.52 angegeben ist.
Der Moment des Zuges:
Der Bolzen der Halterung des Bremsschlauches: 19 N·m;
Der Bolzen der Halterung des Geflechtes der Leitungen des Sensors der Frequenz des Drehens (ABS): 5,5 N·m.
Die übrigen Komponenten stellen Sie in der Ordnung, rückgängig der Abnahme fest.
Nach der Anlage prüfen Sie die Winkel der Anlage der Hinterräder.