3.3.5. Die Arbeitssicherheit in die Arbeitszeit mit den automatischen Getrieben

1. Die automatische Getriebe im Block besteht mit der Hauptsendung aus den hochgenauen Details, was die sorgfältige Prüfung vor der nochmaligen Montage fordert, weil sogar der kleine Kratzer das Ausfließen der Arbeitsflüssigkeit herbeirufen kann oder, die Arbeitscharakteristiken beeinflussen. Die Hinweise nach der Reparatur sind organisiert so, dass Sie nur mit einer Gruppe der Elemente gleichzeitig arbeiteten. Es wird helfen, die Verwirrung von ähnlichen Details verschiedener Systemgruppen, die sich gleichzeitig an Ihrem Arbeitsplatz befinden zu vermeiden. Die Besichtigung und die Reparatur der Gruppen der Elemente fängt mit der Seite des Körpers des Konverters an. Schauen Sie an, stellen Sie wieder her und nochmalig sammeln Sie, bevor zur nächsten Gruppe der Elemente übergehen werden. Wenn sich bei der nochmaligen Montage in einer bestimmten Gruppe der Elemente der Defekt findet, sofort schauen Sie an und reparieren Sie diese Gruppe. Beim Fehlen der Möglichkeit, die Gruppe der Elemente infolge der Notwendigkeit der Erwartung der bestellten Details und die Fortsetzung der Arbeiten nach der Auseinandersetzung, der Prüfung zu sammeln, der Reparatur und der nochmaligen Montage anderer Gruppen der Elemente unterbringen Sie alle Details der Gruppe in den abgesonderten Container.
Die empfohlene Arbeitsflüssigkeit für die automatische Getriebe: T–IV.
2. Alle geordneten Teile sollen ausgewaschen sein, alle Kanäle und die Öffnungen sollen produty eine zusammengepresste Luft sein.
3. Trocknen Sie alle Details von der zusammengepressten Luft aus, verwenden Sie dazu die Lappen niemals.
4. Unter Anwendung von der zusammengepressten Luft richten Sie den Strahl der Luft auf sich niemals, um das zufällige Treffen der Arbeitsflüssigkeit oder des Petroleums auf die Person zu verhindern.
5. Für die Reinigung sollen die empfohlene Arbeitsflüssigkeit für die automatischen Getrieben oder das Petroleum verwendet werden.
6. Nach der Reinigung des Details sollen in der richtigen Ordnung für die Versorgung der wirksamen Prüfung, der Reparatur und der nochmaligen Montage gelegen sein.
7. Bei der Auseinandersetzung des Körpers der Ventile obespetschte die Aufbewahrung jedes Ventiles zusammen mit der entsprechenden Feder.
8. Die neuen Disks für die Bremsmechanismen und die Kupplungen, die für den Ersatz verwendet werden werden, vor der nochmaligen Montage sollen in die Kapazität mit der Arbeitsflüssigkeit wenigstens auf 15 Minuten unterbracht sein
9. Aller uplotnitelnyje die Ringe, die Disks der Kupplung, sollen die Platten der Kupplung, die sich des Teiles dreht und der Oberfläche der Reibung vor der nochmaligen Montage mit der Arbeitsflüssigkeit abgedeckt sein.
10. Alle Verlegungen und gummi- uplotnitelnyje die Ringe sollen mit den Neuen ersetzt sein.
11. Sie tragen germetiki auf die Verlegungen und die ähnlichen Details nicht auf.
12. Überzeugen Sie sich, dass die Enden des spannkräftigen Rings mit einem der Ausschnitte übereinstimmen und sind in der Vertiefung richtig bestimmt.
13. Beim Ersatz der abgenutzten Buchse soll die Systemgruppe, die diese Buchse enthält, auch ersetzt sein.
14. Prüfen Sie die hartnäckigen Lager und ihre Bahnen auf das Vorhandensein des Verschleißes oder der Beschädigungen. Ersetzen Sie notfalls.
15. Verwenden Sie die Vaseline für die gegenseitige Fixierung der Details.
16. Bei der Arbeit mit dem Material der Verlegung, die in der Arbeitslage endgültig gebildet wird, Sie sollen das Folgende erfüllen.
Die Schneide und das Schabeisen verwendend, nehmen Sie ganz alt prokladotschnyj das Material von der verdichteten Oberfläche ab.
Sorgfältig reinigen Sie alle Elemente von abgenommen prokladotschnogo des Materials. Reinigen Sie beide verdichteten Oberflächen vom Lösungsmittel, das nicht die Spuren abgibt.
Die nochmalige Montage soll im Laufe von 10 Minen nach dem Auferlegen prokladotschnogo des Materials auf die verdichtete Oberfläche verwirklicht sein. Andernfalls soll prokladotschnyj das Material mit dem Neuen abgenommen und ersetzt sein.