2.4.5.11. Die Prüfung des fetten Spielraums in den Lagern der Kurvenwelle

Die Abb. 2.284. Das Verpacken des Plastikkalibers auf jede schejku der Kurvenwelle: 1 – das Plastikkaliber


Reinigen Sie die Arbeitsoberflächen schejek der Kurvenwelle und kryschek der Lager. Legen Sie die Kurvenwellen im Bett des Kopfes des Blocks der Zylinder. Legen Sie nach dem Stückchen des Plastikkalibers auf jede schejku der Kurvenwelle (der Abb. 2.284).
Stellen Sie des Deckels der Lager fest. Ziehen Sie die Bolzen kryschek vom Moment des Zuges 16 N·m fest.

Die Abb. 2.285. Das plattgedrückte Plastikkaliber


Messen Sie die Breite der plattgedrückten Plastikkaliber im breitesten Teil und bestimmen Sie den Spielraum (die Abb. 2.285).
Der radiale Spielraum in den Lagern der Kurvenwellen ist untenangeführt.
Der Standardmäßige:
Einlass- – 0,035–0,072 mm;
Abschluß- – 0,025–0,062 mm.
Höchstzulässig:
Einlass- – 0,10 mm;
Abschluß- – 0,09 mm.
Wenn es der Spielraum höchstzulässig mehr ist, ersetzen Sie die Kurvenwelle. Falls notwendig ersetzen Sie des Deckels der Lager und den Kopf des Blocks der Zylinder.