2.3.2.2. Die Kurvenwellen

Die Abb. 2.188. Die Kurvenwellen: 1 – raspredwal № 2 (die Ausgabe); 2 – das Zahnradgetriebe; 3 – der Rotor der Synchronisation; 4 – das getriebene Zahnrad; 5 – raspredwal № 4 (die Ausgabe); 6-raspredwal № 3 (der Einlass); 7 – raspredwal № 1 (der Einlass)


Die Kurvenwellen (die Abb. 2.188) werden aus der Legierung des Gusseisens. In Zusammenhang mit der Nutzung DIS (dem System der unmittelbaren Zündung), auf der Kurvenwelle № 4 ist der Rotor der Synchronisation, der die Arbeit des Sensors der Lage der Kurvenwelle gewährleistet bestimmt. Die Kurvenwellen des Antriebes der Einlassventile werden von den Zahnrädern auf den Kurvenwellen des Antriebes der Abschlußventile in Betrieb gesetzt. Das Zahnradgetriebe, das für den Antrieb raspredelijelnogo die Welle der Abschlußventile verwendet wird, gewährleistet die Regulierung des Spielraums im Eingriff und die Unterdrückung des Lärms des gezahnten Antriebes.