2.1.10.7. Das System EFI (das Elektronische System der Einspritzung des Brennstoffes)

Die Abb. 2.47. Das Schema des Systems EFI (das Elektronische System der Einspritzung des Brennstoffes)


Das System der Einspritzung des Brennstoffes mit der Röhrensteuerung als L (die Abb. 2.47) bestimmt die Masse der Luft auf dem Einlass mit Hilfe des Sensors der Kosten der Luft termoanemometritscheskogo des Typs unmittelbar. Es wird das unabhängige System der Einspritzung (verwendet in der der Brennstoff in jeden Zylinder einmal für jede zwei Wendungen der Kurbelwelle eingespritzt wird). Außerdem wird beim Start des Motors die Gruppeneinspritzung (verwendet der Brennstoff wird einmal in zwei Zylinder für jede Wendung der Kurbelwelle eingespritzt). Es existieren zwei Regimes der Arbeit des Systems der Einspritzung des Brennstoffes:
a) die synchrone Einspritzung, bei der die grundlegende Dauer der Einspritzung nach den Signalen der Sensoren korrigiert wird so, dass geschah die Einspritzung des Brennstoffes immer bei einer bestimmten Lage der Kurbelwelle;
b) die asynchrone Einspritzung, bei der die Einspritzung des Brennstoffes beim Entdecken der Anfragen nach den Signalen der Sensoren unabhängig vom Winkel der Wendung der Kurbelwelle erzeugt wird.
Außerdem erzeugt für den Schutz des Motors und der Erhöhung der Brennstoffwirtschaftlichkeit das System otsetschku des Brennstoffes, bei dem die Einspritzung des Brennstoffes entsprechend den Bedingungen der Bewegung vorübergehend aufhört.