1.5.1.3. Der Start mit Hilfe der zusätzlichen Batterie

Zur Vermeidung der ernsten Verletzung und der Beschädigung des Autos infolge der Explosion der Batterie, der Brandwunden von der Säure, der elektrischen Brandwunden und der Beschädigung der Elektronik muss man in der Genauigkeit die gegebenen Hinweise beachten.
Wenn Ihnen irgendwelcher Punkt der vorliegenden Prozedur unverständlich ist, ist dringend empfohlen, sich hinter der Hilfe zum qualifizierten Mechaniker oder an den Dienst des Schleppens zu wenden.
1. Wenn die zusätzliche Batterie auf anderem Auto bestimmt ist, überzeugen sich, dass sich die Autos miteinander nicht berühren. Schalten Sie alle unnützen Lichtgeräte und die Nebenanlagen aus.
Für den Start benutzen Sie die Batterie, die die ähnlichen oder höheren Charakteristiken hat. Der Start kann sich unter Ausnutzung jeder zusätzlichen Batterie kompliziert erweisen.
Wenn sich der Start kompliziert erwiesen hat, laden Sie die Batterie im Laufe von den einigen Minuten.
2. Falls notwendig nehmen Sie von den zusätzlichen und entladenen Batterien alle Ventilationspfropfen ab. Bedecken Sie die offenen Ventilationsöffnungen der Batterien vom Stoff (es wird helfen, die Gefahr der Explosion, der Verletzungen und der Brandwunden zu verringern).
3. Wenn der Motor des Autos, auf dem die zusätzliche Batterie bestimmt ist, nicht arbeitet, starten Sie es und gestatten Sie ihm, im Laufe von den einigen Minuten zu arbeiten. Während des Starts mit Hilfe der zusätzlichen Batterie soll der Motor auf der Geschwindigkeit ungefähr 2000 Minen-1 beim ein wenig gedrückten Pedal des Gaspedals arbeiten.

Die Abb. 1.143. Das konsequente Schema des Starts des Motors von der zusätzlichen Batterie


4. Erfüllen Sie die Vereinigung der Kabel in Ordnung und, mit, d (die Abb. 1.143).
a. Schließen Sie die Klemme positiv (rot) des Anschlusskabels zu positiv (+) der Klemme der entladenen Batterie an.
b. Schließen Sie die Klemme auf anderem Ende positiv (rot) des Anschlusskabels zu positiv (+) der Klemme der zusätzlichen Batterie an.
c. Schließen Sie die Klemme negativ (schwarz) des Anschlusskabels zu negativ (–) der Klemme der zusätzlichen Batterie an.
d. Schließen Sie die Klemme auf anderem Ende negativ (schwarz) des Kabels an den festen, bewegungsunfähigen, nicht gefärbten metallischen Punkt des Autos mit der entladenen Batterie an.

Die Abb. 1.144. Die Punkte des Anschlusses der Klemme des negativen Kabels der Batterie


Die empfohlenen Punkte des Anschlusses sind auf der Zeichnung 1.144 vorgeführt.
Schließen Sie das Kabel an irgendwelches Detail des Autos nicht an, das bei proworatschiwanii der Kurbelwelle des Motors, sowie unweit solchen Details den Platz wechselt.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Zur Vermeidung der ernsten Verletzung beim Anschluss der Kabel beugen Sie sich über der Batterie nicht lassen Sie den Anschlusskabel oder den Klemmen nicht zu, etwas, außer den nötigen Klemmen der Batterien oder der Erdung zu betreffen.

5. Starten Sie den Motor in der gewöhnlichen Weise. Nach dem Start soll der Motor im Laufe von den einigen Minuten auf der Geschwindigkeit etwa 2000 Minen-1 beim ein wenig gedrückten Pedal des Gaspedals durchstudieren.
6. Vorsichtig schalten Sie die Kabel aus, streng in der Rückreihenfolge geltend: erstens das negative Kabel, dann positiv.
7. Vorsichtig nehmen Sie ab und werden die Stoffe hinauswerfen, die die Batterien bedecken, da jetzt sie von der schwefelhaltigen Säure durchtränkt sein können.
8. Wenn Sie die Ventilationspfropfen abnahmen, stellen Sie sie auf die Stelle fest.
Wenn sich der erste Versuch des Starts erfolglos erwiesen hat, überzeugen sich, dass die Klemme auf den Anschlusskabel dicht bestimmt ist. Nochmalig laden Sie die entladene Batterie, auf etwas Minuten die Anschlusskabel angeschlossen, und starten Sie des Motors in der gewöhnlichen Weise.