1.2.6.13. Die Seitenpneumoairbags SRS

Die Seitenpneumoairbags SRS (Supplemental Restraint das System-Hilfssystem der Sicherheit) sind für die Versorgung des zusätzlichen Schutzes des Fahrers und des Vorderpassagiers in Ergänzung zum Hauptschutz entworfen, der mit den Sicherheitsgurten gewährleistet wird.
Als Antwort auf den starken Seitenschlag sprechen die Seitenpneumoairbags SRS mittels des Aufblasens zusammen mit den Sicherheitsgurten für die Verkleinerung der Verletzungen an. Die Seitenpneumoairbags SRS helfen hauptsächlich, die Verletzungen des Brustkorbes des Fahrers oder des Vorderpassagiers zu verringern. Der Seitenpneumoairbag SRS auf der Seite des Passagiers wird in Betrieb gesetzt, selbst wenn es auf dem Vordersitz keinen Passagier gibt.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Die Seitenpneumoairbags SRS blähen sich mit der bedeutenden Kraft. Zur Vermeidung des möglichen Niederganges oder der ernsten Verletzungen bei ihrer Abnutzung sollen der Fahrer und der Vorderpassagier:
– Von den Sicherheitsgurten wie es sich gehört angeknöpft zu sein;
– Gerade auf den Stellen zu sitzen, auf den Rücken des Sitzes zurückgelehnt.

Das System der Seitenpneumoairbags SRS kann nicht ansprechen, wenn sich das Auto dem Seitenzusammenstoß unter einem bestimmten Winkel oder dem Zusammenstoß an jener Stelle der Karosserie des Autos unterziehen wird, wo die Stosseinwirkung den Salon, wie gezeigt in der Zeichnung nicht beeinflusst.
Die Seitenpneumoairbags SRS sind für das Aufblasen beim starken Seitenschlag entworfen, dem sich die Zone des Salons unterziehen wird.
Zwecks der Sicherheit aller Passagiere sollen sie von den Sicherheitsgurten immer wie es sich gehört angeknöpft sein.
Die Seitenpneumoairbags SRS sind so entworfen dass sie sich nicht blähen werden, wenn sich das Auto dem Zusammenstoß vorn oder hinten unterziehen wird, wenn er umgewandt werden wird oder wird mit dem Seitenzusammenstoß auf der niedrigen Geschwindigkeit einen Unfall haben.

Die Abb. 1.110. Die Komponenten des Seitensystems SRS


Das System der Seitenpneumoairbags SRS besteht aus den folgenden Hauptkomponenten, deren Anordnung auf der Zeichnung 1.110 vorgeführt ist:
1. Die Kontrolllampe des Systems SRS;
2. Die Module der Seitenpneumoairbags (der Pneumoairbag und nagnetatelnoje die Einrichtung);
3. Die Sensoren der Seitenpneumoairbags;
4. Der Knoten der Sensoren der Pneumokissen ohne-Gefahr.
Das System der Seitenpneumoairbags SRS kommt im Knoten der Sensoren der Pneumoairbags zurecht. Der Knoten der Sensoren der Pneumoairbags besteht aus den Sensoren der zulässigen Einwirkung und der Sensoren der Abnutzung der Pneumoairbags.
Beim starken Seitenschlag setzt der Sensor des Seitenpneumoairbags nagnetatelnyje die Geräte der Seitenpneumoairbags in Betrieb. Zu dieser Zeit füllt die chemische Reaktion in nagnetatelnych die Geräte die Pneumoairbags das ungiftige Gas für den Abzug der Passagiere von der Bewegung zur Seite schnell aus.
Das vorliegende System der Seitenpneumoairbags SRS hat den Kontrollindikator für die Information des Fahrers über die Defekte in der Arbeit. Falls einer der folgenden Zustände vorhanden ist, bedeutet es den Defekt der Pneumoairbags. Verbinden Sie sich mit Ihrem Dealer Toyota so schnell wie möglich für die Durchführung der technischen Wartung des Autos.
– Der Lichtindikator wird beleuchtet, wenn sich der Schlüssel in der Lage «ON» umdreht, oder setzt fort, mehr 6 mit zu brennen.
– Der Lichtindikator wird während der Bewegung beleuchtet.